Oldenburger Schwimmverein von 1902 e.V.

OSV Masters bei Friesischer Nacht erfolgreich!

20131101_215549

 

 

 

 

 

 

 

Beim internationalen Vergleichswettkampf am 1.11.2013 in Schortens überzeugten die Masters des Oldenburger Schwimmvereines mit zahlreichen ersten Plätzen und persönlichen Bestleistungen. Die erfolgreichste Schwimmerin des OSV war Kerstin von Waaden mit insgesamt 5 Titeln. In der offenen Wertung dominierte sie ihre Konkurrenz in 25 m Brust in 0:17, 45 Minuten und in 25 m Freistil in 0:13, 93 Minuten.  Maximilian Seiffert belegte in seiner Altersklasse über 50 m Schmetterling in 0:35,43 Minuten einen überzeugenden dritten Platz. Ebenfalls einen dritten Platz errang Ulrich Fortmann in dieser Disziplin mit einer Zeit von 0:34,75 Minuten.  Wiebke Begerow verbesserte ihre persönliche Bestzeit und belegte in 50 m Brust in ihrer Altersklasse einen verdienten zweiten Platz.  Birgit Fehn räumte ab und belegte über 50 m Freistil und über 50 m Brust in ihrer Altersklasse den ersten Platz.  Sebastian Timmen wagte sich nach längerer Pause wieder auf einen Wettkampf, erreichte fast wieder seine alte Form, musste der starken Konkurrenz ebenso wie Tammo Schüller in der Altersklasse 25 jedoch den Vortritt lassen. Die errungenen Zeiten lassen auf eine gute Zukunft für diese Master schliessen.  Gesa Herreilers konnte in Ihrer Altersklasse in 50 m Brust und in 100 m Lagen einen ersten Platz nach Oldenburg tragen.  Matthias Ehrentraut verließ sein gewohntes Terrain als Triathlet und konnte an seine persönlichen Bestzeiten im Schwimmsport anknüpfen. Sein Vater Klaus Ehrentraut belegte in der Altersklasse 55 gute Plätze. Mit dem Willen zum ersten Platz über 50 m Rücken trat Maja Huck an, musste ihrer Konkurrenz aber das Feld überlassen. Immerhin belegte sie einen verdienten dritten Platz.  Schnellster und jüngster der OSV Masters war Christopher Toel, der im AK 20 über 50 m Freistil mit 0:27,93 Minuten bei großer Konkurrenz einen hervorragenden zweiten Platz erkämpfte.  Uwe Struck knüpfte über 50 m Freistil an seine Bestzeiten an und erschwamm mit 0:31,77 in seiner Altersklasse Platz 2.  Sebastian Timmen und Tammo Schüller konkurrierten in einer Altersklasse über 100 m Lagen und belegten mit 1:16,83 Minuten und 1:18,22 Minuten Platz 2 und 3.  Mit erfolgreichen Plätzen im Gepäck ging diese kurze „friesische Nacht“ in Schortens zuende.

Bericht: Ulrich Fortmann

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen