Oldenburger Schwimmverein von 1902 e.V.

Wer sagt denn, dass unsere Masters es nicht auch können ?!

Na, da hätte sich aber so mancher unserer jugendlichen Schwimmer eine Scheibe bei den Masters abschneiden können.

Mit einem acht Mann starken Team reisten sie zur diejährigen “ Friesischen Nacht “  des Heidmühler FC an. In teilweise sehr spannenden Vorläufen und Finals gelangen ihnen durchweg sehr gute Platzierungen.

Als Youngster des Teams konnte sich Christopher Toel bei insgesamt 5 Einzelstarts zwei Mal den zweiten und ein Mal den ersten Platz sichern.

Tammo Schüller leistete den Mammutbeitrag bei dieser Veranstaltung: er ging sieben Mal an den Start und konnte dabei einen zweiten Platz erreichen.

Thomas Ramm, der zwei Mal an den Start ging, gelang ein dritter Platz.

Torsten Germer konnte bei 5 Einzelstarts drei erste und einen dritten Platz herausschwimmen.

Ulrich Fortmann sicherte sich bei drei Einzelstarts zwei Mal den ersten Platz und auch Uwe Struck verfehlte bei seinen drei Starts jedes Mal nur ganz knapp einen Platz auf dem Siegertreppchen.

Als einzige Frau trat Karin Brüggemann für den OSV an und erreichte bei drei Starts jedes Mal den dritten Platz.

Auch bei den Staffeln gab es nicht viele Mannschaften, die den OSV´lern davonschwimmen konnten.

Bei den 6*50m Freistil mixed konnte in der AK 200+ nur der Wilhelmshavener SSV eine schnellere Endzeit vorlegen.

Auch bei der Heidmühler Lagenstaffel waren nur der Wilhelmshavener SSV und der SV Ganderkesee schneller als unsrer Masters.

Beim anschließenden gemütlichen Zusammensitzen und Schnitzelessen stellten alle fest, dass es ein durch und durch gelungener Abend gewesen ist.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen