Oldenburger Schwimmverein von 1902 e.V.

5. Jugendschwimmfest ein voller Erfolg

„Einen echten Schwimmer kann kein Wetter schrecken!“

So hätte das Motto des 5. Internationalen Jugendschwimmfests, das der Oldenburger Schwimmverein am 28.und 29. Mai durchführte, lauten können.

Trotz des durchwachsenen Wetters mit Temperaturen deutlich unter 20°C, wolkenverhangenem Himmel und heftigem Wind traten insgesamt 9 Vereine in43 Wettkämpfen zu 815 Einzel-und Staffelstarts an.

Auch die Allerjüngsten hatten am Sonntag die Möglichkeit, in „Mein erster Wettkampf“ über die Strecken 50m Freistil, 50m Beinarbeit mit Schwimmbrett und 50m Brust ihr Können vor Publikum unter Beweis zu stellen.

Der OSV war als ausrichtender Verein mit 57 Teilnehmern, 381 Einzelstarts und 2 Staffelstarts am stärksten vertreten.

Der Medaillenspiegel der OSV-Schwimmer konnte sich sehen lassen. 118 mal standen sie ganz oben auf dem Treppchen, 87 mal gab es die Silbermedaille und 74 mal reichte es für die Bronzemedaille.

Gewohnt erfolgreich holte die 15-jährige Kristina Hesse 11 mal die Goldmedaille, dicht gefolgt von dem 14-jährigen Paul Lampert und dem 12-jährigen Philip Drews mit jeweils 10 Goldmedaillen.

Immerhin noch 9 Goldmedaillen sicherte sich der 13-jährige Luca Affelt.

Auch die beiden Damenstaffeln des OSV ließen sich jeweils den Sieg nicht nehmen.

Am Ende trat der OSV als ausrichtender Verein von der Mannschaftswertung zurück und überließ dem zweitplatzierten Wardenburger SC den Wanderpokal für den Sieg in der Mannschaftswertung.

Alles in allem kann man trotz der etwas widrigen Wetterumstände von einer gelungenen Veranstaltung sprechen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen