Oldenburger Schwimmverein von 1902 e.V.
Palaismeeting Rastede

Palaismeeting Rastede

Anstrengend, aber erfolgreich war das 10. Palaismeeting in Rastede für die Sportlerinnen und Sportler des Oldenburger Schwimmvereins. Über 1.400 Meldungen waren von insgesamt 22 Vereinen aus dem Landesschwimmverband Niedersachsen abgegeben worden.

Gold nach Oldenburg brachten für den OSV gleich mehrere Aktive. Jeweils fünf erste Plätze holten sich in ihren Jahrgangswertungen Anni Eilers (2007), Jule Marie Walter (2004) und Ole Walter (2002).

Ebenfalls oberste Podestplätze gab es in den jeweiligen Altersgruppen für die Vereinskolleginnen und -kollegen Paul Linus Nocke (2009), Clara Hennemann (2008), Marielle Lambrecht (2005), Wiebke von Waaden (1994), Tammo Schüller (1988) und Björn Nee (1978). Weitere Medaillen regnete es für Fenja Förster (2008), Svea Charlotte Lange (2004) und Lenya Nee (2005).


Als unschlagbar erwiesen sich die OSV-Teams im Staffelwettbewerb. So waren ihre Zielanschläge sowohl in der 4x50m-Bruststaffel (Anni Eilers, Clara Hennemann, Jule Marie Walter, Svea Charlotte Lange) als auch in der 4x50m-Freistilstaffel (Henri Nocke, Tammo Schüller, Paul Linus Nocke, Ole Walter) die schnellsten. Verdient holten sie sich Platz 1. Knapp das oberste Treppchen verfehlte die 4x50m-Bruststaffel bestehend aus Paul Linus Nocke, Ole Walter, Henri Nocke und Tammo Schüller. 

  
Der jüngste Starter des OSV, Nils Albermann (2011), konnte seine beiden ersten Starts überhaupt im kindgerechten Teil des Wettkampfs über 25m Strecken direkt vergolden.


Sofia Wittich (2010) und Sara Wischmeyer (2004) machten die OSV-Startergruppe komplett.